David Jung

Nach zehn Impulsvorträgen, die insgesamt meistens aus dem schulischen und universitären Kontext stammten und die Sicht von Pädagog*innen aus diversen Bereichen der Bildungslandschaft zeigten, gehen wir am 25.02. andere Wege. Dafür haben wir einen engagierten jungen Mann angefragt, der glücklicherweise auch zugesagt hat. Neben der Tatsache, dass er als Schüler vor Lehrer*innen spricht und dies auch noch vor einer nicht unbeträchtlichen Anzahl an Menschen, bin ich umso glücklicher. David Jung ist 19 Jahre alt und Abiturient. Sein Abitur macht er auf einem Wirtschaftsgymnasium in Überlingen am Bodensee und entsprechend dem ist er im Landesschülerbeirat Vertreter der beruflichen Gymnasien. Seit 2020 ist er auch Vorsitzender des LSBRs. David ist es ein persönliches Anliegen, das Thema „Partizipation“ der Schülerinnen und Schüler in den Vordergrund zu rücken und wird uns einen kurzen Impuls mit dem Arbeitstitel „Werden die Jugendlichen gehört?“ vorstellen. Er möchte, wie er sagt, kontroverse Eindrücke und Erfahrungsberichte schildern und ein persönliches Fazit ziehen, das er differenziert erläutern wird. Wir sind sehr gespannt auf diesen jungen Mann und freuen uns auf dich, David!